Retargeting

Retargeting – die Wunderwaffe einsetzen…

Nicht jeder, der auf Ihre Anzeigen klickt, hat zuvor von Ihrer Marke gehört.

Kalter Traffic ist jeder, der Ihre Website besucht und keine Ahnung hat, wer Sie eigentlich sind. Kalter Traffic macht meistens den größten Teil Ihres Traffics aus, insbesondere, wenn Sie gerade erst mit dem Aufbau Ihrer Marke beginnen.

Wie Sie aus ihrem kalten Traffic, Fans machen erfahren Sie hier…

Viele Menschen finden Ihre Website über Anzeigen auf Facebook, Instagram oder Suchmaschinen wie Google.

Meistens landen Sie auf einer Zielseite, Landing Page genannt. (Squeeze-Seite mit Anmeldeformular). Dort kann sich der Besucher anmelden, um in eine Liste aufgenommen zu werden oder um ein kostengünstiges Angebot zu erwerben. Ziel ist es, eine Mailingliste zu erstellen.

Wie gut Sie diesen kalten Traffic segmentieren, hängt vom Erfolg Ihrer Anmelde- und Conversion-Raten ab.

Sie sollten den kalten Traffic auf Folgendes ausrichten:

  • Stellen Sie Ihre Marke oder Produkte vor
  • Bauen Sie eine Beziehung zu den Besuchern auf, um sie in warmen / heißen Verkehr zu verwandeln
  • Geben Sie ihnen Wert und bauen Sie Vertrauen auf
  • Zeigen Sie ihnen Ihr Fachwissen

Ihre Ziele sollten sein:

  • Erfahren Sie so viel wie möglich über sie, indem Sie ihr Verhalten auf der Website überwachen
  • Verwenden Sie ein Conversion Tracking-Pixel, um deren Verhalten zu überwachen, und schalten Sie dann relevantere Anzeigen, um sie in warmen und heißen Traffic zu konvertieren
  • Segmentierung: Verfolgen Sie verschiedene Personen mit unterschiedlichen Angeboten basierend auf ihrem Verhalten

Was geben Sie ihrem kalten Traffic?

Er bekommt ein gratis Angebot, einen so genannten Lead-Magneten. Es gibt viele Möglichkeiten für einen Lead-Magnet.

Zum Beispiel:

  • einen Blog-Post
  • eine Einladung in eine Facebook-Gruppe
  • ein E-Book
  • einen Podcast
  • ein kostenloses Webinar
  • Videos
  • ein Quiz oder eine Umfrage

Je interessanter Ihr Angebot ist, desto mehr Menschen werden Sie in Ihre Liste konvertieren und Ihre Website öfter zu besuchen.

Wie ist das mit warmen Traffic?

Das sind Personen, die Sie bereits kennen: Sie haben Ihren Blog besucht, sind Ihnen auf Facebook gefolgt, haben Ihren Lead-Magneten  heruntergeladen oder haben Interesse an Ihrer Marke gezeigt. Diese Leute sind mit Ihrem Geschäft und Ihrem Markt vertraut, aber sie waren noch nicht interessiert genug, um zu kaufen.

Sie müssen Anzeigen für Ihren warmen Datenverkehr schalten, um die Konversion zu einem Lead oder Käufer zu fördern.

In dieser Phase der Kundenbeziehung befinden Sie sich in der Zwischenphase, in der Ihr potenzieller Kunde mit Ihnen vertraut ist, Sie jedoch nicht gut genug kennt, um zu diesem Zeitpunkt etwas zu kaufen. Sie müssen Vertrauen aufbauen und Ihren warmen Traffic zu überzeugen, um Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen zu bestellen.

Ziele:

  • Leads generieren
  • Verkaufen Sie Low-Ticket-Angebote

Was können Sie diesen Menschen bieten um eine engere Betiehung zu Ihnen aufzubauen und eventuelle Kaufwiederstände abzubauen:

  • Kostenlose Webinare,
  • Produktdemos,
  • Branding-Videos,
  • Kostenloses E-Book,
  • Kostenlose Demos,
  • Kostenlose Plugins,
  • Grundlegende Leitfäden,
  • Whitepapers,
  • Quiz und Umfragen

Wenn Sie Low-Ticket-Verkäufe generieren möchten:

  • Bezahlte Webinare,
  • Flash-Verkäufe oder Tripwire-Angebote (ein kostengünstiger kleiner Teil Ihres Geschäftsangebots oder -produkts)
  • Starter (Low-Cost) Produkt
  • Bezahlte E-Books oder Anleitungen.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Angebot kostengünstig und preiswert ist. Wenn nicht, schaffen Sie es möglicherweise nicht in die nächste Phase:

Heißer Traffic

Das sind Menschen, die schon etwas von Ihnen gekauft haben. Sie kennen Sie sehr gut und kennen den Wert Ihrer Angebote.

Sie kennen Ihre Produkte und Dienstleistungen. Und es besteht eine gute Chance, dass sie mehr kaufen: Sie könnten zusätzliche Produkte kaufen, ihren Service verbessern oder mehr Projekte umsetzen.

Viele Unternehmer werben nur für kalten Traffic und lassen deshalb Geld auf dem Tisch liegen. Lassen Sie uns sehen, warum es gut ist, auch für Ihre bestehenden Käufer Werbung zu machen.

Die Ziele könnten sein:

  1. Upselling, Zusatzverkäufe
  2. Um sich wieder mit Ihnen zu beschäftigen oder diejenigen wieder zu aktivieren, die seit langer Zeit nicht mehr bei Ihnen gekauft haben

die Werbung sollte auf folgende Seiten weiterleiten:

  • Verkaufsseiten
  • Startseiten
  • Produktseiten
  • Angebotsseiten
  • Veranstaltungsseiten
  • Bezahlte Webinare

Umsetzungs Experte, Bernhard Schirnhofer

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, dann hinterlassen Sie bitte einen Kommentar! Danke sehr, Bernhard Schirnhofer



Holen Sie sich mein Buch auf AMAZON:

Mit meinem Buch werden Sie zur Ideenmaschine! Sie werden lernen Ideen zu erkennen und auch umzusetzen.

Aber das Beste ist, Sie bekommen das Buch jetzt für kurze Zeit um 0,99 Euro! Holen Sie es sich schnell, denn der Preis wird bald steigen.

Kindle Buch - Brainstorming mit Kreativität

auf AMAZON ansehen
Previous Post
Brainstorming mit Kreativität
Erfolg

13 Ideen für Ihr Marketing

Next Post
12 Ideen mails
Erfolg

12 einzigartige Ideen, für Ihre E-Mails!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.