Buyer Persona

So gehts: in 5 Minuten den idealen Kunden erstellen!

Eine Methode, um Ihren idealen Kunden zu definieren, besteht darin, einen „imaginären“ Charakter zu erstellen, der diesen Kunden repräsentiert und als “Buyer Persona” bezeichnet wird. Je detaillierter Sie diese Persona gestalten können, desto besser wissen Sie, wie Sie Ihr Angebot vermarkten können. Wie das genau geht erfahren Sie im Beitrag…

Demografie

Wenn Sie über eine Marketing-Datenbank verfügen, in der Sie schon Daten Ihrer Besucher sammeln, oder mit Google Analytics Ihre Webseitenbesucher tracken, verfügen Sie bereits über viele dieser Informationen. Kombinieren Sie die gesammelten Daten und Sie können sich einen ziemlich genauen Hintergrund für Ihre Zielperson erstellen.

  • Was ist das Geschlecht der Zielperson?
  • Wie alt ist die Zielperson?
  •  Welches Jahresgehalt verdient sie?
  • Welche Ausbildung hat sie?

Umwelt

  • Wo lebt sie? Land, Stadt, Vororte?
  • Welche Sprache spricht sie?
  • Welche Nationalität oder welchen kulturellen Hintergrund hat sie?
  • Welche Zahlungsmethoden stehen ihr zur Verfügung?
  • Welche Verkehrsmittel benutzen sie normalerweise?
  • Welchen Browser?
  • Welches Handy?

Nachdem Sie über die oben genannten Bereiche nachgedacht und einige Notizen dazu geschrieben haben, können Sie das Profil erstellen.

Wenn Sie wichtige demografische und psychografische Informationen kennen, wie z. B. Alter, Beruf, Einkommen, Interessen, Schmerzen, Probleme, Hindernisse, Gewohnheiten, Vorlieben, Abneigungen, Motivationen und Einwände Ihrer Zielgruppe, ist es einfacher und günstiger, sie in den sozialen Medien anzuvisieren.

Was will die Zielperson?

Woher wissen Sie, was Sie in Ihre Werbung schreiben sollen?

Wenn Sie wissen, woran Ihre Zielperson denkt, mit welchen Problemen sie konfrontiert ist, welche Ängste sie hat, welche Motivation sie antreibt und welche Träume sie verwirklichen will, dann liegt die Antwort auf der Hand. Sie wissen dann, wie Sie ihre Zielperson ansprechen müssen. Welche Bilder Sie bei ihr wecken müssen, welches Problem (und welche mögliche Lösung!) das Herz ihrer Zielperson höher schlagen lässt.

Psychographisch

Indem Sie die Hoffnungen und Träume Ihrer Persona kennen. Was sie sich wünscht oder was sie braucht, können Sie ganz gezielte Inhalte erstellen.

Eine Zielperson zu definieren, kann Ihnen sogar helfen, zusätzliche Produkte oder Dienstleistungen zu entwickeln. Im besten Fall erkennen Sie sogar Lücken in Ihrem aktuellen Angebot.

Wenn Sie die Ängste Ihrer Zielperson verstehen, können Sie sich besser in sie hineinfühlen. Die Frage ist nur, wie können Sie erfahren, welche Hoffnungen, Träume und Ängste Ihren Zielkunden antreiben?

Eine Möglichkeit, diese Informationen zu bekommen, ist eine Umfrage. Umfragen sind eine hervorragende Quelle für das Auffinden von Ängsten oder Problemen.

Sie können auch die Antworten in Foren und den sozialen Medien nutzen, um wertvolle Einblicke in die Probleme Ihrer potenzielle Kunden zu bekommen.

Was sollten Sie fragen?

  • Was wollen Sie?
  • Was brauchen Sie?
  • Welche Art von Produkten / Gegenständen haben sie schon gekauft?
  • Was sind ihre Lieblingsgeschäfte?
  • Welche Websites besuchen sie?
  • Welche Medienkanäle benutzen sie?
  • Welche Art von Apps verwenden sie auf ihrem Telefon / Tablet?
  • Was sind ihre Ziele?
  • Was ist ihre größte Angst?
  • Welche Ergebnisse hätten sie gerne?
Wenn Sie das Hauptproblem Ihrer Zielgruppe kennen und die Lösung für dieses Problem bieten, dann ist der Preis für Ihre Zielgruppe nicht mehr wichtig.

Was motiviert Ihre Zielperson?

Nur weil Sie jetzt wissen, was Ihre Zielperson will, heißt das nicht, dass Sie wissen, was sie motiviert. Wenn es um Marketing geht, ist das WARUM vielleicht die größte Hürde die Sie überwinden müssen.

Im Folgenden sind nur einige Beispiele aufgeführt, die Menschen motivieren:

  • Mehr Geld haben,
  • Mehr Zeit für Familie oder Hobbys haben,
  • Sicher sein oder Sicherheit für ihre Familie bieten,
  • Immer mehr Dates, mehr Jungs / Mädchen anziehen,
  • Gesünder sein,
  • Glücklicher sein,
  • Erfolgreich sein.

Wenn beispielsweise Ihre Zielgruppe als “junge Mütter” fefinieren, ist das gut. Wenn Sie jedoch Ihren idealen Kunden als “eine junge Mutter, die in Wien lebt, 25 Jahre alt ist, in erster Linie Facebook nutzt und Interesse an Aktivitäten im Freien hat”, werden Sie weitaus erfolgreicher mit Ihrer Kampagne sein. Denn selbst der beste Marketingplan wird scheitern, wenn Sie sich an die falsche Zielgruppe wenden.

Füllen Sie die folgenden Details aus, um eine präzise Beschreibung zu erhalten:

  • Alter
  • Wohnort
  • Umfeld
  • Beruf
  • Einkommen
  • Schmerzpunkte
  • Lieblingsbeschäftigung
  • Abneigungen
  • Meistgenutztes soziales Netzwerk

Hier können Sie die Checkliste für die perfekte Zielperson herunterladen:

Checkliste herunterladen
Umsetzungs Experte, Bernhard Schirnhofer

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, dann hinterlassen Sie mir bitte einen Kommentar! Danke sehr, Bernhard Schirnhofer


Holen Sie sich mein Buch auf AMAZON:

Mit meinem Buch werden Sie zur Ideenmaschine! Sie werden lernen Ideen zu erkennen und auch umzusetzen.

Aber das Beste ist, Sie bekommen das Buch jetzt für kurze Zeit um 0,99 Euro! Holen Sie es sich schnell, denn der Preis wird bald steigen.

Kindle Buch - Brainstorming mit Kreativität
auf AMAZON ansehen
Previous Post
Blogger werden
Erfolg

10 Gründe, warum Sie mit dem Bloggen beginnen sollten

Next Post
smart
Erfolg

Dieser eine Fehler bringt Sie von Ihrem Ziel ab?

Comments

  1. Pingback: Unwiederstehlichen Lead Magnet erstellen - so gehts! | Bernhard Schirnhofer - Umsetzungs-Experte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.